Personal Training: Fit und gesund mit Functional Training

Klassisches Training im Fitnessstudio besteht überwiegend aus einseitiger Belastung mit schweren Gewichten, Training in sitzender Position mit geführten Fitnessgeräten oder Gruppen Fitness Kursen mit wenig Raum für freie Bewegung, da du häufig nur auf einer kleinen Matte liegst. Mit funktionellem Training nach PAT wirst du nicht nur fitter, sondern auch gesünder! Ob Muskelaufbau, verbesserte Ausdauer, präzisere Bewegungsabläufe, Gewichtsverlust, ein attraktiverer Körper oder Verletzungsprävention – Functional Training mit der PAT-Methodik ist dieideale Trainingstechnik, um diese Ziele auf gesunde Art und Weise zu erreichen.  Im Gegensatz zu herkömmlichem Fitnesstraining, das schwerpunktmäßig auf Gewichtheben und das Isolieren einzelner Muskelgruppen basiert, fokussiert sich PAT auf komplexe Bewegungsmuster, die eine Vielzahl an Muskelgruppen involvieren und daher auf alltagsrelevante und sportliche Leistungen abzielen.

Hast du es satt, deine kostbare Zeit mit Fitness zu verschwenden? Sei auch beim Sport und Personal Training so effektiv, wie in deinem Alltag. Trainiere funktionell mit PAT!

Was bedeutet funktionelles Training überhaupt?

Patrick Herzog - Personal Trainer in München

Funktionelles Training ist eine moderne Trainingsart, die mehrere Muskelgruppen und Gelenke gleichzeitig beansprucht. Bei dieser Trainingsform werden also nicht nur einzelne Muskelgruppen beansprucht, wie es bei klassischen Trainingsformen vorkommt, sondern mehrere Muskelgruppen werden aktiviert. Im Alltag ist keine unserer Bewegungen nur auf einen Muskel oder ein Gelenk beschränkt. So wäre es in Hinsicht auf das funktionelle Training auch nicht zweckmäßig, dass nur ein Muskel oder ein Gelenk beansprucht wird. Bereits in den 80er Jahren verwendeten damalige Physiotherapeuten funktionelle Bewegungstherapien bei ihren Patienten. Überdies wird funktionelles Training, auch oft Core-Training genannt, schon sehr lange im amerikanischen Spitzensport angewandt.

Für wen eignet sich funktionelles Training?

Funktionelles Training dauert in der Regel nicht länger als eine  Stunde, um effektiv die Muskelgruppen zu aktivieren. Dabei ist das Aufwärmtraining (Prepare + Activate) schon im Training mit inbegriffen. Wir empfehlen eine tägliche Bewegungsdosis. Da du im heutigen Alltag ständig zu wenig Bewegung ausgesetzt bist oder zu oft und zu lange ein und dieselbe Bewegung wiederholst ist es auch sinnvoll, die Trainingseinheit zu verkürzen (z.B. 30 Minuten). Dann aber solltest du diese Einheit ruhig öfter in der Woche durchführen. (sprich: Statt 2×60 Minuten eher 4×30 Minuten pro Woche).

Daher ist diese Trainingsart vor allem für Menschen geeignet, die aufgrund ihres Berufes oder anderer Faktoren wenig Freizeit haben und trotzdem ein sehr gutes Ergebnis in dieser kurzen Trainingszeit erzielen wollen. Es ist aber auch für Menschen geeignet, die nebenher Sport treiben, aber nicht allzu viel Zeit im Fitness-Studio verschwenden wollen. Auch ist unser spezielles Personal Training für alle Altersklassen geeignet.

Welche Ziele kann ich mit Functional Training erreichen?

Primär geht es darum, den Körper für alle Beschwerlichkeiten des Alltags fit zu machen. Deshalb werden bei dieser Trainingsform weitgehend keine Maschinen verwendet. Das Ziel des Trainings ist eine Leistungssteigerung, eine Leistungserhaltung und eine Leistungswiedererlangung. Besondere Zielsetzung ist eine Steigerung der Rumpfstabilität, die Stabilisation von Gelenken, sowie die Ökonomisierung und Koordination von Bewegungen. Überdies kann funktionelles Training einen großen Beitrag zur Prävention von Verletzungen leisten. Im Training wird eine spezifische Balance und Kraft entwickelt, die nötig ist, um den Trainierenden vor Verletzungen zu schützen.

Patrick Herzog - Personal Training

Vorteile des Functional Trainings gegenüber
herkömmlichem Fitness-Training

Das Functional Training bietet gegenüber dem traditionellen Training im Fitness-Studio eine Menge Vorteile. Zu diesen zählen:

Intensives und Effektives Training

Beim funktionellen Training werden mehrere Muskelgruppen beansprucht. Nicht nur ein Muskel wird aktiviert. Es geht vielmehr um Bewegungsmuster. Das Training wird damit schweißtreibender und anstrengender. Gleichzeitig werden jedoch die Muskelgruppen aktiviert, die im Alltag benötigt werden. Mit Maschinen ist dies in dieser Form nicht möglich.

Steigerung von Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer

Mit unserem speziellen Personal Training steigerst du deine Kraft in den Muskeln, verbesserst deine Beweglichkeit und erhöhst deine Ausdauer und Kondition. Bei anderen herkömmlichen Trainingsformen wird mindestens einer dieser Aspekte vernachlässigt. Um fit für den Alltag zu werden, bedarf es aber dem Training aller drei Faktoren.

Die Fettverbrennung wird aktiviert

Durch die hohe Intensität des Trainings wird der gesamte Körper gefordert. Dadurch wird auch die Fettverbrennung in einem hohen Maße angekurbelt, denn die Beanspruchung von vielen Muskeln verbrennt mehr Fett als die Aktivierung einzelner Muskeln. Durch unser spezielles Personal Training profitierst du zudem vom Nachbrenneffekt. Durch diesen werden nach dem Training zusätzlich der Stoffwechsel angeregt und weitere Kalorien verbrannt. Zum Abnehmen ist unser Personal Training also bestens geeignet.

Training mit Abwechslung

Bei unserem intensiven Personal Training fehlt es nicht an Abwechslung. Das Training wird immer wieder variiert, dadurch wird sich der Körper immer weiter verbessern. Bei immer gleichbleibenden Übungen stagniert der Körper und der Erfolg bleibt aus. Durch die verschiedenen Übungen soll vor allem die Core-Muskulatur trainiert werden.

Übungen, Equipment und Trainingsgeräte im Functional Training

Zu den Übungen gehören traditionelle Bewegungen wie Liegestütze, Klimmzüge, Step-ups, Brücken, Kniebeugen und Armstütze sowie auch sehr spezielle Übungen wie Pike-Pushes, T-Pushes, Squat-Jumps, Reverse-Crunches und Burpees. Im Gegensatz zum klassischen Muskeltraining werden bei unserem Personal Training nur sehr selten Maschinen verwendet. Zum Einsatz kommen Trainingsgeräte wie Hanteln, Medizinbälle, Sandsäcke, Balanceboards, Gummibänder, Theraband und Kabelzug. Mit unseren eigens entwickelten Tools und Geräten wie der PATrigger, der PATmat oder dem PATower vervielfachen wir die Möglichkeiten deines Trainings und sind in der Lage dieses noch effektiver an dich anzupassen. Es wird viel im Stehen gearbeitet, deshalb ist die Dämpfung des Bodens enorm wichtig. Wir verwenden hierbei einen speziellen Boden, welcher auch bei olympischen Events zum Einsatz kommt. Das Training findet grundsätzlich barfuß statt. Dadurch gibst du auch deinem Fuß die Möglichkeit, sich frei zu bewegen und zu lernen, deinem Körper Stabilität von unten nach oben zu verleihen.

Einzigartig und wissenschaftlich fundiert – das PAT-Konzept

Wir haben für unsere Kunden ein einzigartiges Trainingskonzept entwickelt – da