PATcast - Alle Kurse auf einen Blick

  • PATmat Starter

    44 Lektionen in

    Du hast eine PATmat und möchtest wissen, wie du sie für dein Training nutzt? Ich habe hier eine Step by Step Anleitung. Du lernst die Anwendungsmöglichkeiten und sicher auch einige neue Übungen kennen! Solltest du noch keine PATmat besitzen, kannst du dennoch die meisten Übungen durchführen. Allerdings hilft dir die funktionelle Trainingsmatte bei der Positionierung sehr und macht einen direkten links-rechts Vergleich möglich!

  • Die gesündesten Muffins der Welt!

    7 Lektionen in

    Meine Lieblings-Frühstück Muffins, bei denen ich danach kein schlechtes Gewissen haben muss! Und du auch nicht! Geht ganz schnell und einfach! Ich zeige dir wie!

  • PATrigger QUICK START GUIDE

    0 Lektionen in

    Du möchtest wissen, was du alles mit dem PATrigger machen kannst? Hier ist dein Quick Start Guide für deine ersten Handgriffe mit dem funktionellen 3 in 1 Tool!

  • Rückenschmerzen Ade. So wichtig ist für dich dein Gangbild!

    0 Lektionen in

    FUNKTIONELLES TRAINING BEDEUTET, JEDE ÜBUNG MÖGLICHST NAHE AN DER REALEN ANFORDERUNG ZU ORIENTIEREN. IN EINEM FUNKTIONELL AUSGERICHTETEN TRAINING IST ES DIR MÖGLICH ANHAND DER BEWEGUNGEN DIE SPORTART DES ATHLETEN ZU ERKENNEN. DAS TRAINING VERRÄT DIR ALSO DIE DISZIPLIN. DER GROSSTEIL UNSERER BEVÖLKERUNG GEHT ALLERDINGS SCHWEPUNKTMÄSSIG NUR EINEM LEISTUNGSSPORT NACH. DIESER ZEICHNET SICH DURCH FOLGENDE KRITERIEN AUS: ER IST SITZEND, MEIST OHNE ROTATION UND SCHALTET NOTORISCH SEINE HÜFTMUSKULATUR AUS. WAS IST ALSO DIE FUNKTION, DIE DER BÜROATHLET TRAINIEREN MUSS? WONACH MUSS SEIN TRAINING AUSGERICHTET SEIN?

  • Hüftbeuger - Beugt er deine Hüfte wirklich?

    0 Lektionen in

    Muskeln werden aufgrund missverstandener anatomischer Funktion oft nur sehr einseitig trainiert. Voraussetzung für das richtige Training ist deshalb ein fundiertes anatomisches Verständnis. Beispiel: Der Hüftbeuger

  • Beinbeuger - Was macht der eigentlich?

    0 Lektionen in

    Muskeln werden aufgrund ihrer missverstandenen anatomischen Funktion oft nur sehr einseitig trainiert. Voraussetzung für das richtige Training ist deshalb ein fundiertes anatomisches Verständnis. Beispiel: Der Beinbeuger Im Fitness-Segment wird und wurde leider der elementare Fehler begangenen, das gesamte Trainings- und Übungsverständnis auf struktureller Anatomie aufzubauen, das heißt auf der Anatomie eines toten, nicht mehr aktiv am Leben teilnehmenden Körpers. Zusammen mit den Ursprüngen des Bodybuildings war und ist dies ein Nährboden für isolierte Trainingsgeräte und Trainingsübungen.